Verzeichnis von Tanzensembles in Deutschland

Photocredits

 

Der Froschkönig


WHAT DANCERS DO
Dokumentarfilm

Saturn Return /
The Great Migration
Trailer

 

DER SCHNEESTURM
Trailer

PORTRÄTS

Über 60 Ballett- und Tanztheaterensembles arbeiten an Stadt- und Staatstheatern in Deutschland. Ihr Repertoire reicht von den Klassikern der Ballettkunst bis zum zeitgenössischen Tanz. In der Publikumsgunst liegen die Tanzaufführungen weit vorn. Tanz erfreut sich steigender Zuschauerzahlen. Diese Vielfalt auch über lokale und nationale Grenzen sichtbar zu machen, Neugier zu wecken für die Welt des Tanzes – das soll die Aufgabe dieser Website sein.

In gewisser Weise verstehen sich die Ensembleseiten auch als Pendant zur Seite www.tanzplattform.de, welche vor allem den freien zeitgenössischen Tanz in Deutschland – hierin Choreogra­fin­nen und Choreografen, Künstlerkollektive und Ensembles – präsentiert.

Die Seite „Ballett- und Tanztheater - Ensembles in Deutschland“ ist ein gemeinsames Projekt der Bundesdeutschen Ballett- und Tanztheaterdirektor*innen Konferenz (BBTK) und des Dachverband Tanz.

 

ENSEMBLES

Die Porträtseiten sind nach der jeweiligen Stadt, in der sich das Ensemble befindet, in alphabetischer Reihenfolge sortiert.

Ensembles mit mehr als einem festen Spielort sind entsprechend unter mehreren Städten aufgeführt. Ferner bietet die Suchfunktion die Möglichkeit, die Ensembles sowohl über ihren Namen zu finden als auch über die jeweilige Stadt oder das jeweilige Bundesland.

Auf den Ensembleseiten finden Sie Fotos, ein eigenes Statement und einen kurzen Porträttext; die Geschichte des Ensembles und die gegenwärtige künstlerische Leitung werden vorgestellt, aktuelle und frühere Produktionen werden aufgeführt.

Nach und nach wächst auch der Bereich zu Produktionen begleitenden Projekten, Video- und Hintergrundmaterial.

BBTK

Die Bundesdeutsche Ballett- und Tanztheaterdirektor*innen-Konferenz (BBTK) ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Ballett- und Tanztheaterdirektoren*innen zum Zweck der gegenseitigen Information und Zusammenarbeit. Die erste BBTK fand 1998 auf Initiative von Marc Jonkers und auf Einladung des NRW Landesbüro Tanz in Köln statt. Dieser Gründungsversammlung folgten Tagungen im Halbjahresrythmus in wechselnden Städten der Republik, von Saarbrücken bis Dresden, von Kiel bis München. Sprecher*innen der BBTK waren Marc Jonkers, Prof. Martin Puttke, Dr. Christiane Theobald, Ivan Liška und seit 2017 Tarek Assam.

Die BBTK fungiert als Ansprechpartner für den Deutschen Bühnenverein und den Deutschen Kulturrat, sie bietet Rechtsberatung für Direktor*innen und Kompanien, bearbeitet Problemfelder, wie Alterssicherung, berufliche Weiterbildung, Urheberrechts- und Verwertungsfragen. Sie widmet sich der Lobbyarbeit auf Bundes- und Europaebene, und bietet Hilfe und Solidarität bei drohender Spartenschliessung sowie Starthilfe für junge Ballettdirektor*innen.

www.bbtk.de

DACHVERBAND TANZ

Der Dachverband Tanz Deutschland (DTD, gegründet 2004 als Ständige Konferenz Tanz) arbeitet seit 2006 als bundesweite Plattform des künstlerischen Tanzes in Deutschland.
 
Gegründet aus dem Bewusstsein der Akteurinnen und Akteure, dass der Tanz in der politischen Landschaft der Bundesrepublik mit einer Stimme sprechen muss, funktioniert der Dachverband Tanz heute als Verbund der herausragenden Verbände und Institutionen für den Tanz - übergreifend über ästhetische Differenzen, unterschiedliche Produktionsweisen und spezifische Berufsfelder im Tanz.

Der Dachverband erarbeitet Positionspapiere und Konzeptionen für die Förderung des Tanzes in Deutschland und setzt diese in Kampagnen und Projekten um.

www.dachverband-tanz.de