Ballett Plauen-Zwickau

 

"Alles ist möglich/ Alles ist Tanz/ Tanzen ist alles... Sogar noch viel mehr als das: Es kann das ganze Leben sein, die ganze Welt und manchmal eben auch schlicht Ausdruck eines Gefühls."

aus: "Schwanengesang" von Annett Göhre

 

 

Die Möwe Jonathan / © André LeischnerGlashäuser / © André LeischnerArbeiten! Rausch! Gehirn Zerschmettern! / © Ida ZennaGiselle / © André LeischnerDer Feuervogel / © Peter AwtukowitchGoldfisch / © Peter AwtukowitchHappy Birthday / © ®zenna

PORTRÄT

PRODUKTIONEN

Ausgangspunkt für die inhaltliche Arbeit ist es, lebendiges Theater in und für die Region zu machen.
Das Repertoire der Kompanie umfasst unterschiedliche Werke der Ballettdirektorin Annett Göhre. So oft wie möglich wird mit Live-Musik gearbeitet, auch Kompositionsaufträge werden immer wieder vergeben.
Das Ensemble kennt keinen Unterschied zwischen Solo und Gruppe. Musikalität und künstlerische Phantasie sind wichtige Kriterien bei der Auswahl der Ensemblemitglieder, ebenso starke darstellerische Ausdruckskraft und Wandlungsfähigkeit. Die technische Basis der Tänzer*innen ist der klassische Tanz, jedoch spielen zeitgenössische Tanz- und Improvisationsformen in der künstlerischen Auseinandersetzung eine bedeutende Rolle.
Neben den drei Ballettpremieren der Spielzeit und eigenem Repertoire ist das Ensemble auch immer wieder Teil von Schauspiel- und Musiktheaterinszenierungen.
Vertrauen in die Klugheit und Aufgeschlossenheit des Publikums hat sich stets bewährt und erlaubt ein herzliches Verhältnis zwischen dem Ballettensemble und den Zuschauer*innen, deren Empfindungen und Erfahrungen.

Produktionen der Spielzeit 2019/2020 

Die Möwe Jonathan (UA)

9 Tänzer*innen, 2 Musikerinnen, 75 Min.

 

Glashäuser (UA) בתי זכוכית

Choreografie: Oded Ronen

10 Tänzer*innen, 80 Min.

 

Die vier Jahreszeiten (UA)

Premiere im Mai 2020

 

Produktionen der Spielzeit 2018/19

Max Pechstein bewegt - Arbeiten! Rausch! Gehirn Zerschmettern! (UA)

10 Tänzer*innen, 70 Minuten

 

Die kleine Meerjungfrau

8 Tänzer*innen, 60 Min.

 

Ein Sommernachtstraum

11 Tänzer*innen, 80 Min.

 

Giselle

11 Tänzer*innen, Statistinnen, 130 Min.

 

Identität 2

9 Tänzer*innen

90 Minuten

 

Produktionen der Spielzeit 2017/18

Goldfisch Variationen
Choreografie: Uri Caine
10 Tänzer*innen, 1 Pianist, Bühnenmaße: variabel, 90 Min.
Monsieur Claude (2016)
10 Tänzer*innen, 1 Puppenspieler, 1 Pianist, 70 Min.
Der Feuervogel
9 Tänzer*innen, Orchester, 70 Min.
Happy Birthday
10 Tänzer*innen, 1 Schauspieler, 1 Musikerin, 70 Min.
Produktionen der Spielzeit 2016/2017

Happy Birthday (2016)
Choreografie: Annett Göhre, Komposition: Katharina Susanne Müller
10 Tänzer*innen, 1 Schauspieler, 1 Musikerin, Bühnenmaße 9 x 12 m, 70min

Identität/Identity (Junge Choreografen)
Choreografie: Nilmar F. dos Santos, Keigo Nozaki, Federico Politano, Adrián Ros Serrano, Nicole Stroh, Ekaterina Tumanova, Vincenzo Vitanza, Yun Yeh
1-5 Tänzer*innen, Bühnenmaße 9 x 12 m, 70-80 min

Dancing Chorus Line (2016)
Choreografie: Annett Göhre nach Motiven des Buches A Chorus Line von James Kirkwood und Nicholas Dante, Komposition: Marvin Hamlisch u. a.
10 Tänzer*innen, Bühnenmaße 13 x 14 m, 70-80 min
Produktionen der Spielzeit 2015/2016

Monsieur Claude
Choreografie: Annett Göhre, Musik: Claude Debussy
Bühnenmaße 12 x 9 m

Goldfisch Variationen
Choreografie: Annett Göhre, Musik: Goldberg-Variationen in der Bearbeitung von Uri Caine
Bühnenmaße 13 x 14 m

Der Feuervogel
Choreografie: Annett Göhre, Musik: Igor Strawinsky
Bühnenmaße 13 x 14 m

Romeo und Julia
Choreografie: Thorsten Händler, Musik: Sergej Prokofjew
13 Tänzer*innen, Bühnenmaße 13 x 14 m, 73 min

Nosferatu
Choreografie: Thorsten Händler, Musik: diverses
17 Tänzer*innen, Bühnenmaße 13 x 14 m, 75 min
Produktionen der Spielzeit 2014/2015

Frühlings Erwachen (2015)
Choreografie: Torsten Händler, Thomas Hartmann, Musik: diverse
12 Tänzer*innen,  Bühnenmaße 13 x 14 m, 70 min

Nosferatu (2015)
Choreografie: Torsten Händler, Musik: Steffen Claußner
10 Tänzer*innen, Bühnenmaße 13 x 14 m, Dauer n. a.

Romeo und Julia (2015)
Choreografie: Torsten Händler, Musik: GMD Lutz de Veer
10 Tänzer*innen, Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau, Bühnenmaße 13 x 14 m, Dauer n. a.

Yesterday (2014)
Choreografie: Torsten Händler, Musik: The Beatles
14 Tänzer*innen, Bühnenmaße 13 x 14 m, 70 min

Es war einmal- Eine Grimmsche Märchenrevue (2013)
Choreografie: Torsten Händler, Musik: Gisbert Näther
Bühnenmaße 13 x 14 m, 65 min

GESCHICHTE & BIOGRAFIE

MATERIALIEN

Zur Geschichte des Ensembles

Das Ballett Plauen-Zwickau entstand 2000 aus den Ballettensembles der Theater Plauen und Zwickau. Seither proben die Tänzer*innen vor allem in Zwickau und bespielen beide Städte paritätisch. In Plauen wurde das Ballett ab 1969 von Renate Tietze geprägt, in Zwickau leistete Günther Buch Aufbauarbeit. Beide legten den Grundstein zur Plauen-Zwickau`schen Tradition des Handlungsballetts.

Annett Göhre

Annett Göhre erhielt ihre Ausbildung zur Bühnentänzerin an der Staatlichen Ballettschule Berlin und war zuletzt von 2000 bis 2005 Solistin am Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Ihr Solo „Duett“ erhielt beim 6. Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival in Stuttgart 2002 den 3. Preis für Choreografie. Im selben Jahr wurde sie mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Von 2005 bis 2015 war Annett Göhre freischaffend und schuf rund 20 Choreografien an Theatern im In- und Ausland.
Gerne arbeitet sie spartenübergreifend. So setzte sie 2009 gemeinsam mit Jan Adamiak die Oper „Neither“ am Musiktheater im Revier in Szene und drehte den Kurzfilm „7a.m.“, der 2010 beim  beim 3.Internationalen Choreographic Captures Wettbewerb den 2. Preis erhielt.
2013 schuf sie die Choreografie zu „Parsifal“ für die Salzburger Osterfestspiele.
Seit der Spielzeit 2015/2016 ist Annett Göhre Ballettdirektorin am Theater Plauen-Zwickau und erarbeitete dort unter anderem die abendfüllenden Stücke „Der Feuervogel“, „Happy Birthday“ und „Goldfisch-Variationen“.

Links zu Trailern der Produktionen 2019/2020

Die Möwe Jonathan

Glashäuser בתי זכוכית 

 

Links zu Trailern der Produktionen 2018/2019

Arbeiten! Rausch! Gehirn Zerschmettern!

Die kleine Meerjungfrau 

Ein Sommernachtstraum

Giselle

 

Links zu Trailern der Produktionen 2016/2017

Romeo und Julia
Monsieur Claude
Goldfisch-Variationen
Der Feuervogel

 

Links zu Trailern der Produktionen 2015/2016

Nosferatu

Links zu Trailern der Produktionen 2014/2015

Yesterday
Frühlings Erwachen