pfalztheatertanz

 

 

„Tanz ist für mich eine nonverbale Kommunikationsform, die grenzüberschreitend und universell verständlich ist. Ich möchte seine Grenzen, all seine Facetten und Möglichkeiten ausloten.“

James Sutherland
 

 

 

Tanz.1: Same Time Tomorrow / © Stephan WalzlTanz.1: Same Time Tomorrow / © Stephan WalzlTanz.1: Same Time Tomorrow / © Stephan Walzl

PORTRÄT

PRODUKTIONEN

Mit Beginn der Spielzeit 2016/17 fand ein Umbruch in der Sparte Tanz am Pfalztheater Kaiserslautern statt – nach einer Saison mit zwei Choreographers in Residence wurde mit James Sutherland ein neuer Direktor und Chefchoreograf der Sparte Tanz berufen, der nun ein Ensemble mit jeweils sechs Tänzer*innen aus sieben Nationen führt. Die junge Kompanie widmet sich vor allem dem zeitgenössischen Tanz. Neben den eigenen Produktionen auf der Werkstattbühne und im Großen Haus wirkt das Ensemble Tanz weiterhin regelmäßig in verschiedenen Musiktheaterproduktionen des Hauses mit. Darüber hinaus wurde die Kompanie schon jetzt zu renommierten Tanzgalen eingeladen und präsentiert sich u. a. bei Gauthier Dance in Stuttgart und am Staatstheater Nürnberg.

Voraussichtlich tourfähige Produktionen der Spielzeit 2017/2018

Same Time Tomorrow
Choreografie: James Sutherland
10 Tänzer*innen, 95 min

Produktionen der Spielzeit 2016/2017

Tanz.1: Same Time Tomorrow (2016)       
Choreografie: James Sutherland, Musik: Brian Eno, Laurie Anderson, Bang on a Can, J. Peter Schwalm   
10 Tänzer*innen, 95 min

Zyklus (2017)       
Choreografie: James Sutherland, Musikalische Leitung: Uwe Sandner | Das Orchester des Pfalztheaters | Werke von Britten, Glass, Barber und Pärt

Produktionen der Spielzeit 2015/2016

Romeo und Julia    (2016)
Choreografie: James Sutherland, Musik: Sergej Prokofjew   
15 Tänzer*innen, 165 min

Unterwegs (2016)       
Choreografie: Katrín Hall, Musik: Stephan Stephensen, Ben Frost, Ólafur Arnalds   
10 Tänzer*innen, 60 min

Produktionen der Spielzeit 2014/2015

Farben (2015)
Ballett für Kinder ab 3 Jahren
Choreografie: Salvatore Nicolosi
3 Tänzer*innen

Chopin (2015)
Choreografie: Stefano Giannetti, Musik: F. Chopin
13 Tänzer*innen

Boléro (2014)
Choreografie: Stefano Giannetti, Musik: M. Ravel
13 Tänzer*innen, 90 min

Produktionen der Spielzeit 2013/2014

Die vier Jahreszeiten (2014)
Choreografie: Stefano Giannetti, Musik: A. Vivaldi, A. Piazzolla
13 Tänzer*innen, 75 min

Der Pagodenprinz (2013)
Choreografie: Stefano Giannetti, Musik: Benjamin Britten, Libretto: John Cranko
13 Tänzer*innen, 90 min

BIOGRAFIE

MATERIALIEN

James Sutherland

James Sutherland wurde in Schottland geboren. Seine Ausbildung erhielt er an der Rambert School of Ballet in London (Großbritannien). Bis 1990 war er Tänzer beim Baseler Ballett (Schweiz) unter Heinz Spoerli. Sutherland ist als freischaffender Choreograf seit Mitte der 1980er Jahre tätig, unter anderem für das Stuttgarter Ballett, die Staatstheater in Wiesbaden, Kassel und Schwerin sowie für das Ballett der Nationaloper Ankara (Türkei). Von 2002 bis 2015 war er Ballettdirektor in Pforzheim. In der Spielzeit 2015/16 war James Sutherland bereits Choreographer in Residence am Pfalztheater Kaiserslautern, bevor er hier 2016/17 seine Stelle als neuer Direktor der Sparte Tanz und Chefchoreografie antrat.

Links

Trailer des Ensembles