Ballett Augsburg

 

„Ich möchte mit dem Tanz Geschichten erzählen, mit den großen Handlungsballetten, zu denen ich eigene Fassungen kreiere, wie auch mit modernem Tanz. Die Auswahl an interessanten Musiken, zu denen mir Choreografien im zeitgenössischen Tanz einfallen, ist heute sehr groß!“

Ricardo Fernando

Schwanensee / © Jan-Pieter FuhrSchwanensee / © Jan-Pieter FuhrSchwanensee / © Jan-Pieter FuhrSchwanensee / © Jan-Pieter FuhrSix Breaths / © Klaus LefebvreClub 27 / © Klaus LefebvreWhere I end and you begin / © Nik Schölzel

PORTRÄT

PRODUKTIONEN

Zur Spielzeit 2017/18 übernimmt der langjährige Ballettdirektor des Theaters Hagen, Ricardo Fernando, die Leitung des Augsburg Ballettensembles. Er präsentiert das Ensemble mit großer tänzerischer Vielfalt. Es wird moderne Interpretationen klassischer Handlungsballette und Neukreationen von Ricardo Fernando selbst geben, wie auch Arbeiten namhafter anderer Choreograf*innen. Ricardo Fernando wird die Tradition der international besetzten Tanzgala fortsetzen sowie die Arbeit mit jungen Choreograf*innen. Das Ensemble steht in vier verschiedenen Produktionen auf der Bühne. Es bespielt sowohl die brechtbühne als auch die große Interimsspielstätte Martini-Park und tritt in einer Inszenierung in der Spielzeit auch mit den Augsburger Philharmonikern auf.

Produktionen der Spielzeit 2017/2018

Schwanensee (2017)
Choreografie Ricardo Fernando, Musik Peter I. Tschaikowsky, musikalische Leitung: Domonkos Héja, Orchester: Augsburger Philharmoniker
18 Tänzer*innen, Bühnenmaße 12 x 12 m, Dauer 120 min (inkl. Pause)

Ballett? Rock it! (2018)
Choreografie Heroes von Marguerite Donlon, Club 27 von Ricardo Fernando, Anima Fragile (UA) von Riccardo De Nigris, Musik Brian Jones, Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jim Morrison, Kurt Cobain, Amy Winehouse
15 Tänzer*innen, Bühnenmaße 14 x 10 m, Dauer ca. 110 min

Dimensions of Dance. Part 1 (2018)
Choreografie Cantata von Mauro Bigonzetti, Six Breaths von Ricardo Fernando, Reminiscence (UA) von Young Soon Hue, Musik Trio Assurd, Ezio Bosso, Ólafur Arnalds
17 Tänzer*innen, Bühnenmaße 12 x 12m, Dauer ca. 110 min

New Comer (2018)

Choreografie n.n, Musik n.n.


Produktionen der Spielzeit 2016/17

Der Nussknacker (2016)
Choreografie: Mauro de Candia, Musik: Peter I. Tschaikowsky
18 Tänzer*innen, 2 Kinder, Augsburger Philharmoniker, Bühnenmaße 18 x 20 m, 105 min

(R)Evolution (2016)
Pur un clin d’oeil / Adagio & Scherzo / Brel – Getanzte Chansons / Neukreation

Pur un clin d’oeil
Choreografie: Mario Schröder
1 Tänzerin, 1 Tänzer, Bühnenmaße 13 x 10 m, 17 min
Adagio & Scherzo (2014)
Choreografie: Krzysztof Pastor
8 Tänzer*innen, Bühnenmaße 13 x 10 m, 20 min
Brel – Getanzte Chansons (2007)
Choreografie: Lode Devos
17 Tänzer*innen, Bühnenmaße 13 x 10 m, 25 min
Neukreation - Titel noch nicht bekannt (2016)
Choreografie: Dominique Dumais
6 Tänzer*innen, Bühnenmaße 13 x 10 m, 18 min

Carmen/Bolero (2017)

Carmen
Choreografie: Valentina Turcu
17 Tänzer*innen, Bühnenmaße 10 x 15 m, 45 min
Bolero
Choreografie: Riccardo De Nigris
17 Tänzer*innen, Bühnenmaße 10 x 15 m, 20 min

Produktionen der Spielzeit 2015/16

Anders-Artig (2016)
Mobile Produktion für Kinder ab 5 Jahren

Von Göttern und Menschen (2016)
Choreografie: Balanchine, Clug, De Nigris
Bühnenmaße 16 x 22 m

Soto Danza (2016)
Ballettabend von Cayetano Soto
Bühnenmaße 14 x 11 m

Ballettgala 2016

Hamlet (2015)
Choreografie: Stephen Mills, Musik: Philip Glass
Bühnenmaße 16 x 22 m

Romeo und Julia (2015)
Choreografie: Young Soon Hue
Bühnenmaße 16 x 22 m

Produktionen der Spielzeit 2014/2015

Destillationen IV (2015)
Bühnenmaße 14 x 11 m

Medea (2015)
Choreografie: Angel Rodriguez
Bühnenmaße 14 x 11 m

Dans imPulse (2015)
Choreografie: Georg Reischl, Stephen Shropshire, Marco Goecke
Bühnenmaße 16 x 22 m

Romeo und Julia (2014)
Choreografie: Young Soon Hue, Musik: Sergej Prokofjev
Bühnenmaße 16 x 22 m, 130 min

Produktionen der Spielzeit 2013/2014

Where I end and you begin (2014)
Choreografie: Edward Clug, Katarzyna Kozielska
Bühnenmaße 14 x 11 m, 120 min

Schattenspiel (2014)
Choreografie: Itzik Galili, Musik: Percossa, Waits, Höfs, Prado u. a.
Bühnenmaße 16 x 22 m, 95 min

Das Bildnis des Dorian Gray (2013)
Choreografie: Michael Pink, Musik: Tobias PM Schneid
Bühnenmaße 16 x 22 m, 120 min

GESCHICHTE & BIOGRAFIE

MATERIALIEN

Zur Geschichte des Ensembles

Das Theater Augsburg hat eine lange Reihe namhafter Ballettdirektor*innen aufzuweisen. In den letzten Jahrzehnten prägten künstlerische Leiter*innen wie Günther Pick, Erich Payer, Philip Taylor, Eva-Maria Lerchenberg-Thöny, Jochen Heckmann und Robert Conn mit sehr individuellen Handschriften das künstlerische Profil des Ensembles. Zur Spielzeit 2017/18 übernimmt der langjährige Ballettdirektor des Theaters Hagen, Ricardo Fernando, die Leitung des Augsburg Ballettensembles

Ricardo Fernando

Ricardo Fernando stammt aus Brasilien und ist seit 2004 Ballettdirektor des balletthagen. Geboren in der Stadt Goiânia im Staat Goias, wuchs er auf in der Hauptstadt Brasilia auf. Im Alter von 21 Jahren begann er ein Tanzstudium in seiner Heimatstadt. Nach der Ausbildung folgte ein Engagement als Solotänzer im Ballett des TV-Senders Machete in Rio de Janeiro und anschließend als Solotänzer und Assistent des Ballettdirektors an der Oper von Rio de Janeiro. 1988 kam er über Stationen in Österreich und Holland als Solist und Assistent des Ballettdirektors ans Theater St. Gallen. In gleicher Position wechselte er 1992 an das Opernhaus Zürich. Nächste Station war das Stadttheater Bremerhaven, wo er als Ballettdirektor und Regisseur tätig war. In dieser künstlerischen Doppelfunktion wirkte Ricardo Fernando dann an den Theatern von Chemnitz, Pforzheim und Regensburg. Ricardo Fernando hat alle bedeutenden Ballett-Werke des Repertoires choreografiert, wie zum Beispiel: „Coppelia“, „Cinderella“, „Nussknacker“, „Romeo und Julia“ und „Petruschka“ und gestaltete zahlreiche Neukreationen.

Links zu Trailern der Produktionen 2017/2018

Schwanensee

Links zu Trailern der Produktionen 2016/2017

Der Nussknacker

Links zu Trailern der Produktionen 2014/2015

Medea
Romeo und Julia
Dans Impuls


Links zu Trailern der Produktionen 2013/2014

Where I end and you begin
Schattenspiel

Links zu Trailern weiterer Produktionen

Forsythe/Galili/Volpi - Eine Tanzreise 
Plucked